Wasserbauer Fütterungssysteme


Als Pionier der Fütterungsautomatisierung wurde Wasserbauer in vielen Ländern zum Marktführer. Europaweit präsent und bereits weit darüber hinaus ist der Name zur Marke geworden. Innovation, Qualität in Produkt und Betreuung und perfekte Funktion in ansprechendem Design – das sind die Fundamente, die ein Produkt zur Marke werden lassen. Wenn dann auch noch die Wirtschaftlichkeitsrechnung passt, also rasche Amortisation die Investition erfolgreich macht, dann wird die Marke mit dem wichtigsten Attribut verbunden:

Erfolg für den Kunden

Grenzenlose Fütterung

Der Betrieb von Friedrich zum Felde ist einer der größten, die wir jemals ausgestattet  haben.

Bewirtschaftet werden 217 ha, davon 57 ha Grünland. Zurzeit werden 135 Milchkühe inklusive Nachzucht gehalten. Nebenbei ist der Betrieb zu einem Drittel an einer 560 KW Biogasanlage beteiligt. In der Feldwirtschaft werden 100 ha Mais, 20 ha Zuckerrüben, 20 ha Gerste und 20 ha Roggen angebaut. Neben dem Betriebsleiterehepaar, Sohn und Schwiegertochter arbeiten noch 2 Auszubildende im Betrieb. Derzeit ist ein völliger Neubau des Kuhstalles für 246 Milchkühe geplant, der auf 492 Kühe erweiterbar ist.

"Wir haben uns für die Anschaffung eines Futterroboters entschieden, um Arbeitszeit einzusparen und das Füttern und Futtenanschieben zu automatisieren. Wichtig ist uns auch, in konstanter Futterqualität mehrmals täglich zu füttern und dadurch die Futteraufnahme zu steigern. Mit dem Roboter sind wir nun hinsichtlich der Fütterungszeiten flexibler und unabhängiger von Fremdarbeitskräften", erklärt der innovative Landwirt seine Beweggründe.

"Wir haben uns für den MixMeister entschieden, weil er das beste Preis-Leistungsverhältnis hatte. Außerdem machen Firma und Produkt einen soliden Eindruck. Der Roboter hat uns im Praxiseinsatz überzeugt!", äußert sich Friedrich zum Felde sehr zufrieden mit seiner Entscheidung.

Weitere Informationen zu den Wasserbauer Fütterungssystemen»